BIOLAB – die Nr. 1 bei den Progesterontests für Tiermedizin und Landwirtschaft

Die Biolab GmbH München wurde gegründet, um die praxisbedeutsamen Progesterontests zu Preisen auf den Markt zu bringen, die für die Landwirtschaft und Tiermedizin erschwinglich sind, d.h. abzukoppeln vom hohen Preisniveau der (human-)medizinisch-pharmazeutischen Industrie.

Biolab brachte 1982 den ersten nichtradioaktiven Steroidhormontest auf den Markt. Die Weiterentwicklung dieses quantitativen Milch-Progesteron Direkttests befindet sich auch jetzt noch im Firmenprogramm (Hormonost® Mikrotiter ELISA). Biolab lieferte das Vorbild für zahlreiche Nachahmer und Firmengründungen in USA, Irland, Großbritannien, Frankreich, Österreich, Italien und Griechenland zur Verwertung von Progesteron-EIAs, die allerdings die Anforderung höchster Zuverlässigkeit der Testergebnisse und der Praxisfähigkeit nicht umsetzen konnten. Die Diskrepanz zur Realität beim Praxiseinsatz, die kritischen Tierärzten und Landwirten nicht dauerhaft verborgen bleiben konnte, hat dem allgemeinen Prinzip „Progesterontest“ geschadet.

Seit 1992/1993 setzt Biolab mit den Schnelltests der Hormonost®- Reihe für Blut- und Milchproben neue Maßstäbe hinsichtlich der Zuverlässigkeit von semiquantitativen Progesterontests zum Selbermachen für Tierärzte und Landwirte, siehe "Anlaß und Notwendigkeit der Entwicklung von Hormonost®-Schnelltests".
Daher ist Biolab nicht nur zeitlich der erste, sondern auch qualitätsmäßig die Nr. 1 unter den Progesterontest-Anbietern auf dem Weltmarkt (s. Publikationen Milchkuh, z.B. Nr. 9). Biolab verfügt über eigene Testentwicklungen, gesetzlich geschützte Gebrauchsmuster, Warenzeichen, Patente und eine eigene Testkit-Produktion.

Hormonost® - die Nr. 1 bei den Fruchtbarkeitstests im Kuhstall, laut „top agrar“ und „Tierärztliche Praxis“ nach vergleichenden kritischen Untersuchungen.

 

Reputation des Prinzips “Progesterontest” /
Entwicklung der  Hormonost®-Schnelltests - Anlaß und Notwendigkeit

Das Biolab-Team im Jahr 2010